Login Form

Schwerer VU zwischen Bahn und Bus

Hattingen 03.02.16

Am Mittwochmorgen ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Regionalbus. Zum Glück waren beide nur gering mit Fahrgästen besetzt.

 

 

 

Mehr zum eigentlichen Unfall siehe unter Infos.

Das THW Hattingen wurde über die Kreisleitstelle der Polizei alarmiert, da diese die Fähigkeiten des THW schon bei diversen Seminaren und Einsätzen kennengelernt hat. Der Betreiber der Bahn, die BOGESTRA benötigte technische und personelle Unterstützung bei der Bergung der verunglückten Bahn.

Hierfür sind Im THW Hattingen geschulte Helfer vorhanden, die für solche Fälle eine gesonderte Ausbildung absolviert haben. Bei diesem Lehrgang „ Technische Hilfe auf DB Anlagen“ wird das Aufgleisen und Arbeiten an Bahnanlagen vermittelt. Dies alles unter dem Gesichtspunkt der eigenen vorhandenen Ausstattung.

So konnte auch hier Unterstützung geleistet werden, wobei allerdings durch das ebenfalls hinzugerufene Bergungsunternehmen die Arbeiten um ein vielfaches einfacher und schneller gingen. Dank des LKW- Abschleppwagens konnte die Bahn fast komplett auf die Schienen rangiert werden. Lediglich der Radsatz musste mehrfach umgesetzt werden, da dieser nicht für große Kurvenradien ausgelegt ist.

Der hintere Teil der Bahn wurde mehrfach aufgebockt (Büffelwinde) und umgesetzt, da hier der Radsatz abgerissen war.

So konnte schon nach relativ kurzer Zeit der Einsatz beendet werden und die erste Bergungsgruppe wieder einrücken. Beide Bahnhälften wurden separat von anderen Bahnen ins Depot geschleppt.


Infos:


http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/bus-rammt-strassenbahn-in-hattingen-mehrere-verletzte-id11523043.html


http://www.derwesten.de/staedte/hattingen/bus-und-bahn-kollidieren-id11523483.html


http://www1.wdr.de/studio/dortmund/themadestages/busunfall-hattingen-102.html


  • bahn1
  • bahn2
  • bahn3
  • bahn4
  • bahn5
  • bahn6
  • bahn7

Simple Image Gallery Extended