Login Form

Fachberater Einsatz bei Brand in Sprockhövel

Sprockhövel 20.10.16

In einem Spänebunker einer Schreinerei kam es am Donnerstag gegen 05:30Uhr zu einem Brand. Die Feuerwehr war mit circa 80 Einsatzkräften bis zum Nachmittag im Einsatz. Das THW Hattingen wurde ebenfalls zur Unterstützung herangezogen.

 

Um 9:32 wurde der THW-Fachberater aus Hattingen alarmiert. Nach erster kurzer telefonischer Beratung, rückte Ingo Brune mit dem PKW-OV zur Einsatzstelle ab. Kurz gefolgt von der zweiten Fachberaterin, Dipl.-Ing. Heike Sackermann, mit dem MTW-Zug. Es folgte eine längere Anfahrt, da die Einsatzstelle an der Stadtgrenze Wuppertal lag.

Nach dem Eintreffen schilderte Einsatzleiter Christian Zittlau (Stadtbrandmeister) die Lage und bat um weitere Vorschläge. Problem war, dass der zu löschende Spänebunker komplett geräumt werden musste, damit keine weiteren Brände aus den Glutnestern entstehen konnten. Hierfür hatte man bereits zwei Wanddurchbrüche gesetzt, aus denen das Brandgut händisch nach außen befördert wurde.

In der Beratung entschied man sich gegen die weitere Unterstützung des THW, da für den Einsatz schwerer Technik die Öffnungen im Gebäude hätten enorm erweitert werden müssen. In Betracht kam aufgrund der örtlichen Gegebenheiten lediglich der Einsatz der THW-Rettungsspinne. Damit hätte man aber die Statik des betroffenen Gebäudeteils sehr stark beeinträchtigt, was in der Abwägung zum Nutzen nicht sinnvoll war. Daher entschied man sich, weiter mit „Manpower“ zu arbeiten, um die Verhältnismäßigkeit zu waren.

Die gute jahrelange Zusammenarbeit zeigte hier wieder ihren Erfolg.

Bild: Feuerwehr Sprockhövel

Info:

http://www.derwesten.de/staedte/sprockhoevel/grosseinsatz-fuer-feuerwehr-in-sprockhoeveler-schreinerei-id12291279.html