Login Form

Einsatz nach Gebäudeexplosion in Dortmund

Dortmund, 31.03.17

Nach einer Explosion im Stadtteil Hörde, in den Morgenstunden, wurden mehrere Gebäude extrem beschädigt. Daraufhin rief die Feuerwehr kurz nach dem Ereignis das THW zur Unterstützung hinzu. Die ersten Abstützexperten aus dem zuständigen Ortsverband Kamen, nahmen nach kurzer Zeit ihre Arbeit an der Einsatzstelle auf.

 

 

Gegen 16.34 Uhr erfolgte dann zur Unterstützung der im Einsatz befindlichen Experten, die Alarmierung der Hattinger Spezialkräfte. Insgesamt 20 Abstützexperten machten sich mit drei Gliederzügen auf nach Bochum. Da für die 4. Wechselbrücke keine Transportmöglichkeit mehr vorhanden war, wurde hierzu der THW OV Wuppertal alarmiert. Dieser entsendet einen KFZ mit entsprechenden leerem Wechselbrückenanhänger.

Vor Ort gestaltete sich die An- und auch Abfahrt zur Einsatzstelle enorm schwierig, da bereits erhebliche Einsatzmittel und Material in der engen Zufahrt standen. Gegen 01.00 Uhr endete der Einsatz vor Ort. Aber durch die Behinderungen von parkenden Fahrzeugen dauerte die Rückfahrt alleine über zwei Stunden. Nach Herstellen der Einsatzbereitschaft und Verpflegung der Einsatzkräfte endete gegen 04.00 Uhr der Einsatz für das THW Hattingen.

 

Eine genau Schilderung des gesamten THW Einsatzes, von 13 Einheiten mit unterschiedlichsten Aufgaben, finden sie hier.:

 

https://www.thw-dortmund.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/artikel/einsatz-wohnhausexplosion-beendet/

 

Das THW Hattingen verfügt mit seiner ASH (Abstütz-System-Holz) Gruppe über eine hoch spezialisierte Einheit für den Einsatz nach Gebäudeschäden. Neben der Ausstattung von vorgefertigten speziellen Holzständerwerken aus Leimbindern, Rohholz in diversen Dimensionen (z.B. 20cm x 24cm x 6m), hält sie unterschiedliche Baustützen vor. Dazu noch für geringe Kräfte oder Innen-Abstützungen das EGS (Einsatz-Gerüst-System). Die Sicherungsmaßnahmen erfolgen nach Angaben von Baufachberatern (BauFabe). Zwei dieser

Experten sind ebenfalls im THW Hattingen.

 

Weitere Infos hier :

 

http://www.dortmund24.de/dortmund/hoerde-haus-in-wohngebiet-eingestuerzt/