Alarmierung zur Beweismittelsuche

thwhattingenBreckerfeld 21.06.18

Alarmierung des THW Hattingen

benötigt wurden Metallsuchgeräte zur Beweismittelsicherung,

 

 

daraufhin machten sich 3 Einsatzkräfte mit den Geräten auf den Weg nach Breckerfeld. Kurz vor dem Eintreffen, hatte ein Suchhund doch Erfolg. Daraufhin konnte die Rückreise angetreten werden.

Pressemeldung der Polizei und Staatsanwaltschaft

Breckerfeld (ots) – Am Donnerstag, gegen 11:00 Uhr, kam es an einem Asylbewerberheim in der Windmühlenstraße Breckerfeld zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 23-jährigen und einem 27-jährigen Mann aus Afghanistan. Warum es zu diesem Streit kam, ist zurzeit nicht bekannt. Der Streit fand in der Küche der Unterkunft statt, wo der 23-Jährige im Verlauf der Auseinandersetzung ein in der Nähe befindliches Küchenmesser nahm und auf seinen Kontrahenten zwei Mal einstach. Ein 21-jähriger Zeuge wurde auf den Streit aufmerksam und wollte dem 27-Jährigen zur Hilfe kommen. Der Täter wandte sich daraufhin dem Helfer zu und der Verletzte nutze die Chance zur Flucht. Der Täter flüchtete daraufhin in Richtung Rathaus, hier wurde er durch die Polizei angetroffen und widerstandslos festgenommen. Das Opfer begab sich zu einem neben der Einrichtung befindlichen Supermarkt, wo sich Anwesende um den Verletzten kümmerten und die Rettungskräfte verständigten. Der 27-jährige Mann erlitt durch die Stiche lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in eine nahe gelegene Klinik gebracht, mittlerweile besteht keine Lebensgefahr mehr. Eine Mordkommission des Polizeipräsidiums Hagen wurde eingerichtet und hat die Ermittlungen übernommen.