Login Form

Bereichsausbildung Sprechfunk Analog und Digital

Hattingen,29.-31.05.2015

Von Freitag bis Sonntag gestaltete sich das umfangreiche theoretische und praktische Ausbildungswochenende. Teilnehmer und Ausbilder kamen von der DLRG Hattingen Süd und dem THW Hattingen.

 

Am Freitagabend begann die Einführung in die Welt des Funkens. Es standen die theoretischen Grundlagen wie z.B. die Gesetzkunde und die Ausbreitung von Funkwellen sowie die Gerätekunde des Analogfunks an.

Samstag ging es zunächst mit weiteren Theorieeinheiten weiter, wie z.B. die Kartenkunde und der Unterschied von Wechsel- und Gegensprechen. Kurz danach wurde der Lehrsaal sehr voll, denn an diesem Tag nahmen noch einige weitere bereits ausgebildete BOS-Sprechfunker teil, um auch im Bereich des Digitalfunks ausgebildet zu sein. Dieser Part wurde vom Sprechfunkausbilder Gernot Kubiak (DLRG Hattingen Süd) übernommen. Neben der Theorie wurde hier ausgiebig praktisch geübt und ausprobiert.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der praktischen Übung mit den analogen und digitalen Sprechfunkgeräten. Nach einer Einweisung wurden die Lehrgangsteilnehmer in Kleingruppen auf die Fahrzeuge verteilt und bekamen über Funk UTM-Koordinaten mitgeteilt, die angefahren werden sollten, zudem mussten vorgegebene Lagemeldungen/ Einsatzaufträge ordnungsgemäß an die fiktive „Zentrale“ oder anderen „Einheiten“ kommuniziert werden. Da es mehrere Sprechfunkübungen gab, kam jeder mal an die Position des Kartenlesers / Sprechfunkers/ Schriftführers. Sprechfunkausbilder Analog war Ingo Brune unterstützt von Heike Sackermann (beide THW Hattingen).

Die Teilnehmer konnten schnell feststellen wie anstrengend die Arbeit des Sprechfunkers ist und wie wichtig die korrekte Sprechweise ist, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat. Für leckere Pausen sorgte das Küchenteam der DLRG Hattingen Süd hervorragend.

  • fu1
  • fu10
  • fu11
  • fu2
  • fu3
  • fu4
  • fu5
  • fu6
  • fu7
  • fu8
  • fu9

Simple Image Gallery Extended