Login Form

Fachberater

 

 

 

 

Ingo Brune

ingo.brune(at)thw-hattingen.de

24h- Rufbereitschaft unter Tel.: 0162-137130-7

 

Der Fachberater (FaBe) vertritt die Interessen des THW auf verschiedenen Ebenen der Führungs- und Koordinierungs-Struktur von Anforderern /Bedarfsträgern.

Er berät Einsatzleiter, -leitungen und Stäbe über das Spektrum und Leistungsvermögen von
THW-Einheiten, die Einsatztaktik, Führungsstruktur und insbesondere über die modulare Zusammenstellung von THW-Potenzialen für den konkreten Einsatzbedarf.

Außerhalb von Einsätzen hält er Verbindung mit Führungspersonal und -stellen Dritter, unterstützt die Einsatzvorbereitung und tauscht Erfahrungen aus.

Er handelt im Auftrag des zuständigen OB, bzw. (je nach Zuordnung) des Geschäftsführers (GF), des Landesbeauftragten (LB) oder des Präsidenten THW und nimmt initiativ mit der entsprechenden Stelle Kontakt auf und bietet die Hilfe des THW an.

In vorbereiteten, fest definierten Führungsstäben/-gremien sollte er ständiges Mitglied sein, auch bei der Ausbildung und Übungen mitwirken und im Einsatz automatisch hinzugezogen werden. Bei ad hoc zusammengestellten Führungsstäben/-gremien kann der FaBe vom Leiter angefordert werden.

Er ist zum ständigen Informationsaustausch über einsatzrelevante Fakten mit den FaBe und ggf. Führungskräften im Geschäftsführerbereich (GFB) verpflichtet. Die Geschäftsstelle (GSt) unterstützt und koordiniert den Informationsaustausch der FaBe, sammelt und vermittelt die Daten. Hierfür ist eine ständige Weiterbildung notwendig, damit Er neben allen Fachgruppen auch alle Sondergeräte und deren Leistungsgrenzen kennt.

Ingo Brune hat hierfür die höchste Stufe der operativen Führungausbildung erreicht. Er ist nicht nur Zug - und Verbandsführer, sondern zudem auch "Leiter Führungsstelle".

Er besuchte die AIK der Bundeswehr in Strausberg (Akademie für Information und Kommunikation), für die Ausbildung in der Öffentlichskeitarbeit.

Herr Brune absolvierte an der AKNZ (Akademie für Krisenmanagment, Notfallplanung und Zivilschutz) in Ahrweiler verschiedenen Lehrgängen zur Stabsarbeit sowie im Bereich der Notfallvorsorge (Ernährung, Trinkwasser, Elektrizität, Verkehr, Krisenmagement im Gesundheitswesen sowie ZMZ (Zivil-Militärische-Zusammenarbeit) für das In- und Ausland). Zudem besuchte er auch das Institut für Brand- und Katastrophenschutz Heyrothsberge.

An den THW Bundeschulen besuchte er viele Lehrgänge um fachlich auf dem neusten Stand zu bleiben, zB: Brückenbau oder Atemschutz. Hierdurch ist er auch Ausbilder in den Bereichen: EGS, Feldkoch, Sprechfunker und Kraftfahrer und Prüfer Grundausbildung. Außerdem ist er Sicherheitsbeauftragter und Sachkundiger Technik.